slideshow 1 slideshow 3

Technische Hinweise zu Feldbüchern

 

  • Messungsrisse sind nicht maßstäblich, sondern nur lagerichtig so zu zeichnen, dass die übersichtliche Eintragung der Messungszahlen möglich ist.
  • Ein Beispiel für die Schreibweise der Messungszahlen in Feldbüchern und Messungsrissen ist im Lehrbuch Witte / Sparla (8. Aufl.) Kap. 2.2.3 aufgeführt.
  • Nordpfeil auf Messungsrissen und Kartierungen darstellen. Die Zeichnungen auf den Blättern so ausrichten, dass Norden nach oben oder nach links ist.
  • Bei der zeichnerischen Ausarbeitung von Messungsrissen und Kartierungen ist die Zusammenstellung der gebräuchlichsten Signaturen und Zeichen zu beachten (siehe Buch Tabelle 2.2-1).
  • Die Feldbücher sollen immer Ortsangabe, Datum und Unterschrift enthalten.
  • Bei Messungen mit Instrumenten sind die Herstellerfirma, Typenbezeichnung und Serien-Nummer des betreffenden Instruments im Messungsvordruck anzugeben.
  • In den Nivellementvordrucken und Winkelbüchern sind die Summenproben im Felde auszuführen.
  • Für Berechnungen ist die Einhaltung des gegebenen Schemas zweckmäßig! Rechenproben sind vorzunehmen. Die Genauigkeit von Berechnungen ist dem Zweck anzupassen.
  • Kartierungen (maßstäbliche Zeichnungen) sind mit CAD anzufertigen. Maßstabsangabe nicht vergessen!