slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Instrumentenkalibrierung

Vergleichsstrecke Aachen Orsbach

Das Geodätische Institut betreibt seit 1981 eine Vergleichsstrecke zur Kalibrierung elektrooptischer Entfernungsmessern (EDM). Sie besteht aus 9 Beobachtungspfeilern und ermöglicht Streckenmessungen zwischen 30 m und 990 m. Die Abstände der Messpfeiler werden vom GIA ständig überwacht und mit höchster Präzision bestimmt, so dass sie bei der Überprüfung von EDM als bekannt und fehlerfrei angesehen werden können. Aus den Differenzen der Messwerte des Prüflings zu den tatsächlichen Pfeilerabständen leitet sich die Additionskorrektion des Distanzmessers ab. Zur Zertifizierung der Messausrüstung ist bei amtlichen Vermessungen im Kataster oder bei hoheitlichen Vermessungsarbeiten die jährliche Bestimmung der Additionskorrektion vorgeschrieben. Das GIA wertet die Messungen aus und erstellt ein Prüfzeugnis, das bei der Bezirksregierung vorgelegt werden kann.

 

 

 

 

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Arnd Sieprath
Tel.: +49-241-80-95280
Fax: +49-241-80-92142